Startseite | Impressum | Kontakt | Mitgliederbereich

Aiki-Kurs for Teenīs

Achtung !

Zur Zeit bieten wir keinen speziellen Kurs an. Wer Lust hat und mindstens 8 Jahre alt ist, kann einfach beim Training vorbeischauen.

Zeiten & Ort


Mittwochs von 17.30 - 18.45 Uhr
Sporthalle der Viktoriaschule Lünen, Augustastraße 1.
Anmeldung per Email erwünscht.

Warum Aikido Kindern gut tut.....

  • Aikido bringt den Kindern einen rücksichtsvollen Umgang mit sich selbst und ihren Trainingspartnern bei
  • Aikido vermittelt den Kindern, dass ein Miteinander meistens mehr bringt als ein Gegeneinander.
  • Aikido schafft Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten.
  • Aikido fördert die Koordination.
  • Aikido ist eine Form der Selbstverteidigung: Es vermittelt den Kindern eine besondere Wachsamkeit, die nur im Budo vorherrscht. Dadurch können sie mögliche Gefahrenquellen schneller erkennen und sich besser davor schützen.
  • Aikido fördert die Konzentration und schärft das Bewusstsein, um Konflikte ohne Gewaltanwendung zu lösen.
  • Aikido funktioniert ohne Kraft und ist deshalb für Mädchen und Jungen gleichermaßen geeignet.
  • Aikido hilft Kindern in der Wachstumsphase eine aufrechte Haltung zu bekommen.

Hier einige Worte zum Konzept:

Da Aikido eine Kampfkunst ist gibt es keine Turniere oder Wettkämpfe.

Aikido ist eine Kampfkunst, in der Du lernst, Deinen Körper und Deine Atmung richtig einzusetzen. Das Training wird umschlossen von einer meditativen Begrüßung im Sitzen auf den Knien.
Nach einer lockeren Aufwärmrunde mit Spielen zum Warm werden, üben wir zusammen Ausweichformen, sogenannte Sabakis, und Fallschule, um danach für den Kern des Trainings fit zu sein: die Techniken.

Aikido kann man nur in einer Gruppe lernen in der sich alle gegenseitig helfen. Faires Verhalten in der Gruppe ist ebenso wichtig wie eine saubere Technik. Die anderen sind keine Feinde, sondern Übungspartner. Mit ihnen zusammen übst Du die Techniken langsam Schritt für Schritt und lernst z.B. gleich das schmerzlose Fallen - erst im Knien, dann im stehen und später mit richtigen Sprüngen.

Aikido fördert, durch das Zeigen und Erklären von Techniken, die Auffassungsgabe und Konzentration, und durch die Techniken, die den gesamten Körper beanspruchen, die Koordinationsfähigkeit.

Im Aikido bewegt man sich ruhig und natürlich und kann auf komplizierte Verrenkungen verzichten. Aikidotechniken sind zur Selbstverteidigung gedacht und nicht zum Prügeln. Die Übungen machen Spaß und fördern Dein Geschick, Dein Gleichgewichtsgefühl und dein Selbstvertrauen. Es vermittelt wichtige soziale Kompetenzen wie Respekt, Toleranz und Höflichkeit gegenüber anderen